Lagen

Inzwischen bewirtschaftet das Weingut 15 ha, die in den verschiedenen Ockenheimer Lagen gelegen sind. Dies sind die Lagen Kreuz, Hockenmühle, Laberstall, Schönhölle und St. Jakobsberg, die Binger Lagen Pfarrgarten und Schwarzenberg ergänzen diese Vielfalt.

Die Reben wachsen daher auf sehr unterschiedlichen Böden, Neigungen und Ausrichtungen. Es finden sich Kalk und Mergelböden mit unterschiedlichen Tonanteilen, aber auch Löss und Sand.

Dies bietet die Möglichkeit für die Rebsorten den am besten geeigneten Standort auszuwählen, den Charakter der Weine und die Terroir-Noten zu differenzieren.